Musikalische Früherziehung

Warum „Musikalische Frühförderung“?

Jedes Kind ist offen für Musik und Tanz. Es spielt mit der Stimme, liebt die Beweglichkeit seines Körpers und freut sich, wenn es etwas in die Hand bekommt, was klingt. Es lernt Reime und Lieder, Rhythmen und Melodien. Es übernimmt sie und wandelt sie manchmal selbst ab. Diese Anlagen, die jedes Kind besitzt, sollen in der Musikalischen Früherziehung entwickelt und systematisch gefördert werden. Die Beschäftigung mit Musik und Tanz regt auf vielseitige und nachhaltige Weise sowohl künstlerische Interessen als auch wichtige allgemeine Fähigkeiten an.

Der Musikater schleicht herum, schaut sich nach den Kindern um. Jeder weiß, dass er nicht beißt.

Der Musikater schleicht herum, schaut sich nach den Kindern um. Jeder weiß, dass er nicht beißt.

Hallo Musikater

Der Musikater schaut freundlich aus. Er lädt die Kinder ein, mit ihm in den Unterricht und durch das erste Halbjahr der Früherziehung zu spazieren. Mit dem Text seines Liedes, das gleich am Anfang des Kinderheftes steht, lernt sich die Gruppe kennen:

Er will wissen, wie du heißt.

 

Musikalische Früherziehung wird unterrichtet von

IMG_4195

Almut Höncher