Saxophon

Das Alt-Saxophon

Das Alt-Saxophon

Das Saxophon wurde von dem Belgier Adolphe Sax im Jahre 1840 erfunden und schließlich am 28. Juni 1846 in Frankreich patentiert. Es ist ein Blasinstrument und gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Im Patentantrag begründet Sax seine Erfindung mit dem Fehlen gut klingender Holzblasinstrumente der tiefen Lage. Ursprünglich für den Einsatz im Sinfonieorchester gedacht, fand es zunächst Anwendung in Marsch- und Militärkapellen, da zeitgenössische Komponisten das neue Instrument zunächst weitgehend ignorierten.
Erst mit dem Aufkommen des Jazz begann der eigentliche Siegeszug dieses Instruments mit seinem sehr variablen Klang und einem großen dynamischen Umfang. Inzwischen ist es bei Konzert- und Tanzmusik eines der beliebtesten Soloinstrumente, und viele bekannte Solisten haben ihre eigenen Bands oder Combos gegründet.
Saxophone gibt es in vielen verschiedenen Tonlagen, also auch verschiedenen Größen. Für unsere kleinsten Schüler verwenden wir gebogene Sopransaxophone.

Saxophon wird unterrichtet von:

Wolfgang Philipp

Wolfgang Philipp

Josef Antos

Josef Antos

Nils Lorenzen

Nils Lorenzen

(Versionsgeschichte)

(Urheberrecht)