Archiv des Autors: Almut Höncher

Musikzwerge haben noch freie Plätze

Es gibt noch einige freie Plätze in den Kursen:

Musikzwerge I“ 18 Monate bis 3 Jahre mit einem Eltern- oder Großelternteil Montags von 15 Uhr bis 15:30 Uhr

 “ Musikzwerge II“ Kinder von 3 bis 4 Jahren Mittwochs von 16:15 Uhr bis 17 Uhr

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die kleinen Musikzwerge musizieren zusammen in kleinen Gruppen.         Es wird gesungen, getanzt, mit Glöckchen, Klangstäben und Trommeln gespielt.

Alle Kurse finden in den Räumen der Kreismusikschule in Wyk in der Feldstraße 36 statt.

Interessierte Eltern sind mit ihren Kindern herzlich zu einer Schnupperstunde eingeladen..

 

Ein ereignisreiches Jahr 2016 für die Kreismusikschule Föhr

Der Bericht über die Jahreshauptversammlung des Fördervereins                            Musikschule Föhr e.V.

Der neue „alte“ Vorstand des Fördervereins Musikschule Föhr e.V. (v.l.n.r.): Kai Lehmann (Beisitzer), Svea Iwersen-Peters (1. Vorsitzende), Andrea Frödden (Schriftführerin), Friederike Grotheer (2. Vorsitzende), Gert Höncher (Schatzmeister)

19. Jazz goes Föhr – Eine Insel swingt“, Besuch und Gegenbesuch aus Tschechien, 2. Platz des Bläserensembles beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck und viel Unterstützung durch Sponsoren – die Mitglieder des Fördervereins blickten auf ein Jahr mit großartigen Konzerten und sehr erfolgreicher Nachwuchs-Arbeit zurück.

„Ein großer Dank an die zahlreichen Sponsoren für die beeindruckende Unterstützung der Aktivitäten der Musikschule Föhr“ – die Vorsitzende des Fördervereins, Svea-Iwersen-Peters und die Bezirksstellenleiterin Almut Höncher berichteten von einem erfolg- und ereignisreichen Jahr, das ohne die vielen großzügigen Sponsoren so nicht möglich gewesen wäre. 29 Veranstaltungen gab es im vergangenen Jahr, darunter Bilderbuchkino, Musizierstunden, Schüler- und Jazzkonzerte und die Konzerte des et-orkester-Projektes, einer Kooperation der Kreismusikschule mit den Grundschulen auf der Insel Föhr. Jedes Grundschulkind ab der 2. Klasse hat auf der Insel Föhr die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen und in einem Orchester zu spielen. Zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr zählten das Festival „Jazz goes Föhr“, das Konzert mit den 60 Gästen aus Rokycany in Tschechien und der Youngster BigBand, unterstützt von Mitgliedern der „Tidehup-Combo“ und der „Good Time Band“, Auftritte der Youngster BigBand im Nordsee-Congress-Centrum Husum, bei der Vereidigung der Auszubildenden der Handwerkskammer in Niebüll und beim Deutsch-Dänischen Musikschultag in Flensburg. 1. Preise beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Husum für das Bläserensemble von Wolfgang Philipp und einer Klavierschülerin von Galina Russanova und der 2. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck für das Bläserensemble.

Auch die Regularien fanden ihren Platz: Der Schatzmeister Gert Höncher berichtete von einem soliden Kassenstand mit guter Entwicklung. Die Mitgliederzahlen befinden sich in etwa auf dem Vorjahresniveau, allerdings werden dringend junge Mitglieder gesucht, die auch zukünftig die Kinder- und Jugendarbeit der Musikschule Föhr unterstützen. Jürgen Stritzke trug den gemeinsam mit Astrid Hansen erstellten Kassenbericht vor und bestätigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Buchführung. Einstimmig wurden danach Friederike Grotheer als 2. Vorsitzende, Kai Lehmann als Beisitzer und Christine Jochim als 2. Kassenprüferin gewählt.

 

 

 

Musik mit den Jüngsten!

Neue Musikzwergekurse

Ab September 2017 lädt die Föhrer Bezirksstelle wieder kleine Musikzwerge zum gemeinsamen Musizieren ein.

Freie Plätze gibt es noch in den Kursen:

Musikzwerge I“ 18 Monate bis 3 Jahre mit einem Eltern- oder Großelternteil am Dienstag, 05. September von 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr .

 “ Musikzwerge II“ Kinder von 3 bis 4 Jahren                                                                  am Mittwoch, 06. September von 16:15 Uhr bis 17:00 Uhr

Die kleinen Musikzwerge musizieren zusammen in kleinen Gruppen.

Es wird gesungen, getanzt, mit Glöckchen, Klangstäben und Trommeln gespielt. Dieses Programm lässt Kinder erleben, wie viel Freude im gemeinsamen Singen, Tanzen und Musizieren liegt.

Alle Kurse finden in den Räumen der Kreismusikschule in Wyk in der Feldstraße 36 statt. Interessierte Eltern können ihre Kinder für diese Kurse unter der Telefonnummer der Kreismusikschule 04681/8606 (auch AB) anmelden.

 

Es geht wieder los!

Die Sommerferien sind vorbei und am Montag startet wieder der Unterricht für alle Instrumentalschülerinnen und -schüler in der Föhrer Bezirksstelle!

Und der Musikater und seine Freunde erwarten gut erholt nach der Sommerfrische alle kleinen Musikerinnen und Musiker im Früherziehungsraum.

Die neuen Kurse für die Kleinsten, Musikzwerge I und II beginnen             dann eine Woche später im September!

Eine kleine Chronik – 40 Jahre Musikschule auf Föhr –

Da ist sie!

40 Jahre mit kleinen Rückblicken, vielen Bildern, unzähligen Erinnerungen…….

Lesen Sie selbst!

Erhältlich im Büro der Föhrer Bezirksstelle, Feldstraße 36.  gegen eine Spende für den Förderverein Musikschule Föhr e.V.

Eine kleine Chronik!

 

 

Vielen Dank an Christine Jochim, Rosemarie Lippert und Wolfgang Philipp!

Dem Grafikbüro Bickel ein großes Dankeschön für die schöne Gestaltung.

40 Jahre Musikschule auf Föhr

„Eine 40-jährige Erfolgsgeschichte“  schrieb der Insel Bote im folgenden Artikel

Artikel Insel Bote 13.07.2017

Wie klingt das Klavier?

 

 

 

 

Bei einem „Blumenstrauß“ voller Musik konnten sich viele Freundinnen und Freunde der Musikschule auf Föhr beim Geburstagskonzert am Freitag, 7. Juli im Kurgartensaal von allen Facetten der Föhrer Bezirksstelle überzeugen. Vom Bläserquartett, einem Gitarrenensemble, Geigenklängen, einem Klaviersolo und einem Duo am Akkordeon und Flügel, bis hin zum Jazz mit der „Tidenhup Combo“ und dem furiosen Abschluss mit der Youngster BigBand feierten alle zusammen den 40. Geburtstag! Bezirksstellenleiterin Almut Höncher hieß das Publikum im gut gefüllten Saal herzlich willkommen und freute sich sehr, das Gründungsmitglied Martin Bruchwitz beim Konzert begrüßen zu dürfen.

 

Am Samstag, 8. Juli  fand dann ein fröhliches Fest in der Feldstraße 36 rund um die Föhrer Bezirksstelle der Kreismusikschule Nordfriesland statt.

40 Jahre Musikschule auf Föhr! Svea Iwersen-Peters und Andrea Frödden vom Fördervereinsvorstand bedanken sich herzlich bei den fleißigen Bäckerinnen und Bäckern.

Musikschule zum Anfassen – Hören – Ausprobieren!

Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren herzlich eingeladen das umfangreiche Angebot unserer Musikschule kennenzulernen. Sie hörten  Konzerte der Mini BigBand, des Gitarrenensembles „Die Inselsaiten“, der Geigenklasse und das Märchen Aschenputtel umrahmt von Klavierschülerinnen und -schülern.  Außerdem hatten Sie die Möglichkeit in allen Räumen zu schnuppern und selber verschiedene Instrumente auszuprobieren!

Selbstgebackener Kuchen, Kaffee, Tee, kalte Getränke und musikalische Unterhaltung mit dem Akkordeonensembles „Haste Töne“ versüßte den zahlreichen Besuchern den Nachmittag.

Um 17 Uhr wurde zum Abschluss eine Tombola mit großartigen Preisen verlost.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die köstlichen Kuchenspenden, die phantastischen Tombolapreise und bei allen großen und kleinen Helfern!

Der erste Preis, ein 4- Gänge Menu für zwei Personen in einem Wyker Sterne Restaurant wartet noch in der Föhrer Bezirksstelle auf seine Abholung!

 

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tag der offenen Tür – 40 Jahre Musikschule auf Föhr

Samstag, 08. Juli 2017 von 15 Uhr bis 17 Uhr

Musikschule zum Anfassen – Hören – Ausprobieren!

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen das umfangreiche Angebot unserer Musikschule kennenzulernen. Lauschen Sie kleinen Konzerten der Mini BigBand, des Gitarrenensembles „Die Inselsaiten“, des Akkordeonensembles „Haste Töne“, der Violinenklasse und dem Märchen Aschenputtel, umrahmt von Klavierschülerinnen und -schülern.  Außerdem haben Sie die Möglichkeit selber verschiedene Instrumente auszuprobieren!

Selbstgebackener Kuchen, Kaffee, Tee und kalte Getränke werden Ihnen den Nachmittag versüßen.

Um 17 Uhr wird zum Abschluss eine Tombola mit großartigen Preisen verlost.

Eintritt frei

Jazz mit One Horn and Six Strings

Am Freitag, 30. Juni um 20 Uhr in der Feldstraße 36 – der Kulturtreff

genießen Sie entspannten Jazz bei einem guten Glas Wein oder einem gepflegten Bier.

Wolfgang Philipp – Flügelhorn, Nils Lorenzen – E-Gitarre

Eintritt frei – Spenden willkommen!

Youngster BigBand beim Husumer Schlossvergnügen

Um 16 Uhr wird die Youngster BigBand beim Schlossvergnügen den Schlossplatz in Husum rocken.


Hier Infos aus der shz vom 21. Juni 2017

Kulturfest für ganze Familie

Husumer Schlossvergnügen: 700 Grundschüler singen gemeinsam im Innenhof

Mit einem besonderen Highlight wartet das diesjährige Schlossvergnügen auf. Um 15 Uhr werden auf dem Schlosshof Schüler aller drei Husumer Grundschulen unter dem Motto „Singen macht Spaß“ gemeinsam ihre einstudierten Lieder vortragen. Unterstützt werden sie dabei von einer LehrerBand.

Neben diesem Höhepunkt bieten die im Schloss vertretenen Institutionen am Sonnabend, 24. Juni, von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt wieder ein attraktives Programm für die ganze Familie. Die Kreismusikschule wird auf der eigens für das Schlossvergnügen errichteten OpenAirBühne ein ganztägiges abwechslungsreiches Musikprogramm präsentieren. Von Klassik über Pop, Folk, Jazz, Big Band sind alle Musikgenres vertreten.

Der PolePoppenspälerFörderkreis bietet das Puppenspiel für Kinder ab vier Jahren „Opa Kürbis“ mit dem Figurentheater Homunculus, eine Führung durch das PoppenspälerMuseum und Basteln für Kinder an. Auch für die Erwachsenen gibt es wieder interessante Angebote: Aufführungen der Husumer Theatergruppe „5plus1“ zu Margarete Böhme, Führungen durch das Schloss sowie Ausstellungen, einen Büchertisch des Kreisarchivs und Lesungen.

Draußen auf dem Schlosshof locken eine Hüpfburg, Geschicklichkeitsspiele, Kinderbasteln, eine Schlossrallye und verschiedene Essensangebote. Außerdem hat natürlich das Schlosscafe geöffnet.

Das Programm auf der OpenAirBühne der Kreismusikschule Nordfriesland: 11 Uhr Husumer Jugendorchester, 11.45 Uhr Saitenjogger and Friends, 12.30 Uhr SaxophonQuartett, 13.30 Uhr Popband, 14.30 Uhr Bürgerschulgeiger & Friends, 15 Uhr KinderSingen, 16 Uhr Youngster BigBand (Föhr).

Das Theaterprogramm läuft zwischen 11.45 und 12.30 Uhr sowie 14.15 und 15 Uhr im Fortunasaal. Eine einstündige historische Führung durch das Schloss vor Husum startet um 12 Uhr (Treffpunkt Foyer Erdgeschoss), zwischen 13 bis 13.20 Uhr geht es unter dem Motto „Phantasie wird Figur“ durch das PoppenspälerMuseum und später dann zwischen 16 bis 17 Uhr durch die Ausstellung Otto Beckmann, (Treffpunkt Foyer Erdgeschoss).

Veranstalter des 11. Schlossvergnügens ist die Stiftung Nordfriesland in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule NF, dem Museumsverbund, dem PolePoppenspälerFörderkreis, dem Schlosscafé und dem Kreisarchiv. Die Veranstaltung wird von der NospaKulturstiftung gefördert.

Näheres unter www.nordfriesland.de/schlossvergnuegen.